Touretappe 1: Oberelbe-Marathon Dresden

Eine Sportlerin, für die ich Trainingspläne schreiben darf, stand beim Oberelbemarathon am Wochenende auf dem Siegerpodest. Ein toller Erfolg gleich zum Start des MyGoal Mobils, von dem ich berichten möchte. Die MyGoal-Tour startete am Wochenende in Dresden. Hier wurden Strecken über 10 km, Halbmarathon oder Marathon gelaufen. Irgendwie hatten Mathias und ich es geschafft alles rechtzeitig zu organisieren. In letzter Minute kam sogar noch die heiß ersehnte Losbox für unser Gewinnspiel.

Die erste Nacht im MyGoal-Mobil auf der Läufermesse war … sagen wir schlaflos. Genau nebenan stand ein Würschtel-LKW mit Kühlaggregat, das ungefähr alle 15 Minuten ansprang. Dann waren da noch die Haltestellen der Bahn und Tram, städtischer Straßenverkehr und natürlich eine große Portion Aufregung. Was uns jetzt vom Schlafen abhielt, ist nicht genau auszumachen 😉

Aber wer braucht schon Schlaf!? Angetrieben von Endorphinen und Neugier bauten wir den Stand am Samstag Vormittag auf. Alles noch so neu und unbekannt. Es war schon ein bisschen chaotisch. Aber wir haben es geschafft und nachdem wir an diesem Wochenende noch einmal auf- und zweimal abbauen mussten, haben wir bereits eine gewisse Routine bekommen. Der Samstag war sehr schön und aufregend. Mit vielen Sportlern kamen wir ins Gespräch, sei es über die Körperanalyse mit Tanita und damit über unsere Trainingspläne oder über Capron den Reisemobilhersteller. Besonders schön fanden wir auch wieder die Begegnungen mit den Sportlern, die wir mit unseren Trainingsplänen betreuen. Es ist toll zu sehen, dass Kontakte, die über Social Media entstehen auch in die „reale Welt“ übertragbar sind und was für großartige Menschen man dabei kennen lernen kann.

In der zweiten Nacht standen wir im Ziel, im Heinz-Steyer-Stadion und da gab es vor allem eins: Ruhe! Aber auch diese Nacht war kurz. Frühstück im Reisemobil und den Helfern zuschauen, wie sie bereits 6 Uhr aufbauen, genial 😉 Der Tag wurde heiß. Unser Respekt gilt jedem der sich auf die Strecken begeben hat und das Ziel erreicht hat. Hohe Temperaturen machten es den Sportlern nicht leicht. Ganz besonders freuen wir uns über die Ergebnisse der MyGoal-Athleten und weiterer Lauffreundfreunde. Nadin schaffte es mit ihrer Marathon-Bestzeit sogar auf das erste Treppchen in ihrer Altersklasse. Ihr macht uns stolz! Mit diesem Gefühl und schon wieder ganz viel Aufregung, freue ich mich auf Touretappe Nr. 2 – Rennsteig Marathon. Diesmal laufe ich auch – Marathon, mein erster!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.